Juwelier

Juwelier und Goldschmied im Tiroler Schmuckkastl in Seefeld in Tirol, seit 1937.

Unser Geschäft

R
omantisch liegt das als „Tiroler Schmuckkastl“ bekannte Juweliergeschäft in der Fußgängerzone von Seefeld in Tirol, nur 20 Minuten von Innsbruck und 30 Minuten von Garmisch-Partenkirchen entfernt. Es umfasst nicht nur ausgewählte und international renommierte Schmuck- und Uhrenmarken, sondern besitzt auch eine eigene Goldschmiedewerkstatt.

Eine seltene Kombination, die das Schmuckangebot mit individuellen Anfertigungen und Reparaturen aller Art abrundet. 
mehr erfahren

Unser HAUS

Das Tiroler Schmuckkastl – ein Wahrzeichen von Seefeld

G
eschmückt von Blumen im Sommer und eingebettet in Schnee im Winter ist das Tiroler Schmuckkastl ein Wahrzeichen des international geschätzten Urlaubsortes Seefeld in Tirol geworden. Die unverkennbare Fassade mit Lüftlmalerei verziert, verleiht dem Haus einen romantischen Charakter, der sich auch im Inneren des Tiroler Schmuckkastl fortsetzt.

Mit weichen Farben, Wandmalereien und mit dem eleganten Mobiliar, das teilweise noch original aus den 1930iger Jahren stammt. Ein Juweliergeschäft mit Geschichte.Ein einzigartiger Ort, um ein Schmuckstück zu kaufen.

Jürgen
Armbruster 

J
ürgen ist der Kaufmann im Tiroler Schmuckkastl. Er liebt es Kunden zu beraten. Und das mit Ruhe, großer Expertise und vor allem mit Hingabe und Freundlichkeit. Er hat ein Gespür für Details, egal wie klein diese auch sein mögen: die Krappen einer Diamantfassung, die winzigen Zahnräder eines Uhrwerks, das angedeutete Lächeln eines zufriedenen Kunden. Die Farbe nennt er nicht beim Namen, sondern per Nuancen und Metaphern, weil sie so in der Welt der trainierten Augen eines Gemmologen erscheinen.

Er ist mehr Zuhörer als Redner und verbringt lieber seine Zeit beim Erledigen als beim Verweilen. In der Prachtwelt von Schmuck und Uhren steht er hinter der Qualität, der Wertschätzung und der Beständigkeit. Weil Schein und Luxus allein nicht sein Ding sind. Absolut vorurteilsfrei schenkt er allen Kunden seine ganze Aufmerksamkeit und er hat die einzigartige Eigenschaft, dass sich jeder bei ihm wohlfühlt. Vielleicht ist das einfach so, wenn man Kunden aus aller Welt seit 30 Jahren beraten darf.

Beratung

W
illkommen sein und sich wohl fühlen. Zuhören, empfehlen, erklären. Verstehen, wann es schnell gehen muss oder ob es doch besser ist, sich mehr Zeit zu lassen. Bemerken, wenn mehr Diskretion erforderlich ist. Die Materialien und die Eigenschaften von Schmuck und Uhren perfekt zu beherrschen.

Freundlichkeit, Geduld und Empathie. Und Ehrlichkeit. Farben und Proportionen meistern, Geschmack und Wünsche respektieren. Wenn jemand uns fragen würde, was uns besonders stolz macht, ist das schnell beantwortet: Die exzellente Beratung aller unseren Kunden. Und das, weil wir es einfach gerne machen!

TEAM

Hedwig

W
ir sind stolz, dass Hedwig schon seit einigen Jahren ein Teil vom Verkaufsteam im Tiroler Schmuckkastl ist. Freundlich, zuverlässig und immer einen kleinen Witz parat, versteht sie es, die Kunden mit Charme und Feingefühl zu beraten. Als gebürtige Holländerin bringt sie einen Hauch Internationalität ins Team und kann sich mit der gleichen Selbstverständlichkeit sowohl mit unserer Kundschaft aus der ganzen Welt als auch mit den Einheimischen auseinandersetzen.

Gaby

F
alls Sie schon im Sommer das Tiroler Schmuckkastl in voller Blütenpracht fotografiert haben, dann haben sie schon unbewusst bewundert, was Gabys Hände schaffen können. Wenn eine Arbeit Geduld und handwerkliches Talent verlangt, dann ist sie dran: Perlketten knüpfen, Makramee Armbänder flechten, elastische Steinarmbänder aufziehen.

Seit 20 Jahren arbeitet sie mit uns und kennt jede Ecke des Hauses, das dank ihr immer in neuem Glanz erstrahlt und uns immer wieder denken lässt: Was würden wir ohne Gaby machen!

Carlos

E
r ist der jüngste im Team und Jürgens Sohn. Carlos bringt ein bisschen frischen Wind ins Geschäft. Lernwillig und respektvoll erobert Carlos das Herz der Kunden mit seiner immer höflichen, aber auch selbstbewussten Art und dem Schwung seiner Jugend.

Vom Vater hat er die Fähigkeit geerbt, Ruhe auszustrahlen und die Faszination für die Uhren. Das Tiroler Schmuckkastl bedeutet für ihn nicht nur Arbeit, sondern ebenfalls einen Ort, wo er sich zuhause fühlen kann auch jetzt wo sein Leben, zwischen Beruf, Studium, Sport und vielen Erlebnissen noch eine Reise ist.

GESCHICHTE

Unsere Juweliersgeschichte in 4. Generation

U
nsere Juwelierstradition begann nicht in Seefeld, wie man es vielleicht glauben würde.

Der Grundstein war das Juweliergeschäft „Schmuckkästchen” unserer Urgroßmutter in Oberschreiberhau, im ehemals deutschen Schlesien. Und dort war es auch, wo unsere Großmutter Johanna diesen Beruf erlernte, bevor sie heiratete. Auch ihr Ehemann war ein Juwelier aus Bayern und sie übernahm die Geschäftsführung des „Alpen – Schmuck – Kästl“ in Garmisch. Das Eheglück dauerte jedoch nicht lange. Frisch geschieden und mit eisernem Willen, kam sie in den 1930iger Jahren allein nach Seefeld, um ihren Beruf weiterzuführen. Sie mietete ein kleines Geschäftslokal im Bauernhaus der Familie Kuen, welches noch heute der Standort unseres Schaffens ist.

So entstand 1937 das “Tiroler Schmuckkastl”. 
1938 heiratete sie den acht Jahre jüngeren Johann Schiestl, den sie schon in Garmisch kennengelernt hatte, als er als Page im Hotel „Garmischer Hof“ arbeitete.
1939 wurde er zum Militärdienst einberufen und während der gesamten Dauer des 2. Weltkriegs musste unsere Großmutter das Geschäft unter wirtschaftlich schwierigsten Umständen allein führen. Beide Brüder unseres Großvaters Johann fielen im Krieg. Somit erbte er den Familienbesitz, den Gasthof Oberwirt in Gerlos, und verkaufte diesen. Mit diesem Erlös erstanden sie in den 1950er Jahren das Haus der Familie Kuen und erbauten das Tiroler Schmuckkastl neu, so wie es heute hier noch steht.Seitdem ist das Geschäft immer im Familienbesitz und mittlerweile in der 3. Generation.

1978 übernahmen Tochter Rosmarie mit ihrem Mann Günther Armbruster das Geschäft. Seit 2011 führen wir, die “Gebrüder Armbruster”, das Unternehmen mit eigener Goldschmiedewerkstatt.

Und die Geschichte geht weiter.